RACISM... ladies hoodie

Neu

Sag NEIN zu RASSISMUS, SEXISMUS, SPEZIESISMUS… –

Im „Legehennen-Business“ werden diese drei Diskriminierungsformen aktuell gleichzeitig praktiziert. –

Kapuzenpullover aus 85% Bio-Baumwolle / 15% Polyester – fair & nachhaltig produziert –

» GRÖSSENTABELLE

Mehr Infos

Lieferzeit: 3-5 Werktage

42,90 € inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Artikel-Infos

SCHNITT Taillierter Damen Kapuzenpullover mit weichem Tragekomfort. Doppellagige Kapuze aus Single Jersey, Raglanärmel, Ärmel- und Taillenbund in 1x1-Rippstrick, Jersey-Nackenband, seitliche Taschen, praktisches Loch in der Innentasche für Kopfhörerkabel.
HERSTELLUNG Nachhaltig produzierte Textilien – zertifiziert von FAIRWEAR Foundation. Bedruckt in liebevoller Einzelanfertigung "dahoam" in Bayern.
MATERIAL Single Jersey, 85 % ringgesponnene, gekämmte Bio-Baumwolle, 15 % Polyster - aufgerauter Fleece - carbonized, 300 g/m²
DRUCK Hautfreundlich mit wasserbasierten Druckfarben im digitalen Direct-to-Garment Druckverfahren (schadstoff- und lösemittelfrei, biologisch abbaubar)
EXTRA TOTAL LIBERATION ✭ Labelprint
SERIE HUMAN ANIMALS | Shirt Designs
SONDERWÜNSCHE? Möchtest Du das Design auf eine andere Shirt-Farbe, -Größe oder einen anderen Schnitt gedruckt haben? Oder die Grafik an Deine Vorstellungen anpassen? Oder hast Du einen Spruch, der Dein Wunschmotiv ergänzen soll? SAG BESCHEID, ICH MACH DAS FÜR DICH! ;-)

Hintergrund

„HÜHNER-RASSISMUS“

» Die genetische Vielfalt von Hühnern ist in Gefahr. Grund ist die enorme Konzentration auf dem Zuchtmarkt, wenige Unternehmen beherrschen das weltweite Geschäft – und arbeiten mit nur sehr wenigen Zuchtlinien. Daher soll Hahnensperma von zwölf Hühnerrassen dauerhaft bei minus 196 Grad Celsius eingefroren werden, um eine genetische Reserve zu sichern. Bis 2017 erhalten der Bund Deutscher Rassegeflügelzüchter und das staatliche Friedrich-Loeffler-Institut dafür 480.000 Euro vom Bundeslandwirtschaftsministerium. « (Quelle:  „Kuriose Argrar-Subventionen“ / SpiegelOnline vom 19.03.2014)

„HÜHNER-SEXISMUS“

» 50 Millionen männliche Küken schlüpfen pro Jahr allein in Deutschland, um sofort wieder zu sterben. Sie sind das Nebenprodukt einer industrialisierten Legehennenhaltung: geboren, um zu sterben, weil sie keinen wirtschaftlichen Nutzen bringen. Wegwerfküken, die selbst in der Mast nicht zu gebrauchen sind, weil sie kaum Fleisch ansetzen. « (Quelle: suedeutsche.de vom 14.10.2013)

„HÜHNER-SPEZIESISMUS“

» Hennen werden in der Eierindustrie aus dem einzigen Grund geboren, um Eier zu legen. Sie werden gezielt gezüchtet, um den größtmöglichen Ertrag zu erzielen und ihre Existenz hängt vollkommen von ihrer Fähigkeit ab, einen Gewinn einzubringen. Hühnern wird ihr ganzes Leben lang ihre Freiheit genommen, unabhängig davon ob sie in Käfig-, Freiland-, Boden- oder Biohaltung aufwachsen. Nur die Umstände, in denen sie ausgebeutet werden, unterscheiden sich, nicht jedoch ihr Leid. « (Quelle: » ANIMAL EQUALITY)

ALLE ARTIKEL ZUM THEMA HÜHNER

Das könnte Dir dazu gefallen