DISOBEDIEN  t - HUMAN ANIMALS by Roland Straller




Hundetyp!?

Philosoph Phillipp Hübl amüsierte in seinem Vortrag am 18.11.2017 bei der Eröffnung der „Schule des Ungehorsams“  in Linz das Publikum mit dem statistischen Fakt:

Links-liberal progressiv denkende Menschen, denen Werte wie Fürsorge, Freiheit und Fairness wichtig sind, haben häufiger Katzen als Haustiere. Konservativ-rechts orientierte Menschen mit einem Hang zu Werten wie Loyalität, Ehre, Zughörigkeit und Autorität dagegen überproportional oft Hunde.

In Bezug auf Daten der American Veterinary Medical Association, kann man ihn den USA erkennen, dass die klassischen „blauen Staaten“ Katzen bevorzugen und es in traditionell „roten Staaten“ mehr Hunde-Liebhaber*innen gibt. (Quelle: » Artikel von Aaron Blake "What our cats and dogs say about our politics" auf www.washingtonpost.com vom 28.7.2014)


Ein interessanter weiterführender Beitrag über die Kluft zwischen links und rechts von Philosoph Phillip Hübl auf der Website der „Neuen Zürcher Zeitung“ vom 29.5.2017: » „Was Progressive und Konservative unterscheidet, sind ihre Gefühle.




Folge meinem HUMAN ANIMALS Blog auf:


» HUMAN-ANIMALS.COM