WÜRDEST DU AUCH RATTEN RETTEN?


Versuchstier des Jahres - HUMAN ANIMALS | Question by Roland Straller




Über 320.000 Ratten...


…mussten 2015 in deutschen Laboren ihr Leben lassen. Über die Hälfte der Tiere starben in gesetzlich vorgeschriebenen Giftigkeits- und Sicherheitstests. Gut 30 Prozent wurden in der zweckfreien Grundlagenforschung und 16 Prozent in der angewandten Forschung eingesetzt. „Ratten sind intelligente, sozial lebende Säugetiere, die Schmerzen und Leiden empfinden. Weil sich aber die meisten Menschen vor Ratten ekeln und fürchten, erfahren sie kein Mitgefühl wie Hunde, Katzen und Kaninchen, wenn sie in den Laboren leiden“,  kritisiert Christina Ledermann, stellvertretende Vorsitzende vom Bundesverband Menschen für Tierrechte.


Die Tierrechtsorganisation Menschen für Tierrechte – Bundesverband der Tierversuchsgegner hat die Ratte zum Versuchstier des Jahres 2017 ernannt. Der Kleinsäuger wird nach der Maus am zweithäufigsten in Tierversuchen eingesetzt. Gemeinsam mit dem diesjährigen Schirmherrn Prof. Dr. Franz Gruber macht der Verband auf das versteckte Leid der Tiere im Labor aufmerksam. Zudem informieren Menschen für Tierrechte über existierende und fehlende tierversuchsfreie Methoden und fordern Politik und Wissenschaftsgemeinschaft auf, endlich effektive Maßnahmen für den Ausstieg aus dem Tierversuch zu ergreifen. 

» Zur offiziellen Pressemitteilung vom 3. März 2017


» ALLE "HUMAN ANIMALS | QUESTIONS"

» ALLE ARTIKEL GEGEN TIERVERUCHE