SOLLEN WIR WIRKLICH GLAUBEN, DASS EIN GOTT DARÜBER WACHT, WIE WIR TIERE UNS VERHALTEN?


EAT OR BE EATEN - HUMAN ANIMALS | Question by Roland Straller





Eine große Schweineherde hat in der Provinz Liaoning im Nordosten Chinas einen 73 Jahre alten Farmer aufgefressen. Der Mann sei vermutlich wegen der großen Hitze im Schweinestall in Ohnmacht gefallen, berichtete die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua. Nachbarn alarmierten die Polizei, nachdem sie den Farmer seit zwei Tagen nicht mehr gesehen hatten. Den Ordnungshütern bot sich ein Bild des Schreckens: die Schweine nagten an menschlichen Knochen. Der auf Schweine und Hühnerzucht spezialisierte Farmer lebte seit Jahren alleine.  (Quelle: dpa | 03.06.2003)

ACH, WIE GRAUSAM!?

Die christliche Tradition unserer abendländischen Kultur hat im wesentlichen dazu beigetragen, den Menschen über die Tiere zu stellen und ihm erlaubt, sie für seine Zwecke zu nutzen. Es ist moralisch nicht verwerflich, Sonntags nach dem Gottesdienst einen Schweinebraten zu essen. Doch wie grausam und entsetzlich ist es doch für unsere speziesistische Gesellschaft zu hören, dass Schweine einen Menschen fressen? Die Schweine waren sich bestimmt keiner Schuld bewusst und wussten wohl auch nicht, dass es vielleicht schon ihr „letztes Abendmahl“ war bevor sie unters menschliche Messer kamen…

Deshalb möchte ich diesen unschuldigen Schweinen und dem tragisch verstorbenen Bauern hiermit nachträglich ein Denkmal setzen. Und vor allem unserem „allmächtigen Gott“ danken, dass er nicht eingegriffen hat. Es ist IHM offensichtlich Wurst wer wen frisst! – AMEN



» ALLE "HUMAN ANIMALS | QUESTIONS"

» ALLE "EAT OR BE EATEN" ARTIKEL