WÜRDE ICH DIREKT NACH MEINER GEBURT LIEBER GLEICH GETÖTET WERDEN ODER 1 JAHR LANG AUF ENGSTEM RAUM TÄGLICH EIER FÜR ANDERE TIERE LEGEN? ( …und anschließend in deren Kochtopf landen!)


DAY-OLD CHICK - HUMAN ANIMALS | Question by Roland Straller




Die kleinen Brüder der Legehennen haben keine Wahl und sind als „Eintagsküken“ wahrscheinlich die jüngsten Opfer der Massentierhaltung.

Bei der Aufzucht von Legehennen für die Legehaltung sind ca. 50% der ausgebrüteten Küken männlichen Geschlechts. Dabei ist es egal um welche Haltungsform es sich handelt: egal ob Käfig-, Boden- oder Freilandhaltung, egal ob konventionelle, Öko- bzw. Bio-Haltung. Die nicht genutzten männlichen Küken werden durch den Einsatz von Homogenisatoren bzw. durch Begasung mit Kohlenmonoxid getötet. Das bedeutet: entweder werden die Tiere vergast oder ihre Körper werden durch rotierende scharfe Messer geschreddert und zerteilt. Jährlich beläuft sich die Zahl der so getöteten männlichen „Eintagsküken“ alleine in Deutschland auf über 40 Millionen Individuen.  (Quelle: soylent-network.com)

Großartige Kampagne und weitere Informationen zum Thema „Eierproduktion“ unter: wegwerfküken.de



» ALLE "HUMAN ANIMALS | QUESTIONS"

» ALLE ARTIKEL MIT "HUHN"